Brauche ich eine Zuweisung?

Für alle Röntgenuntersuchungen benötigen Sie eine Zuweisung Ihres behandelnden Arztes. Für eine Computertomographie muss Ihre Zuweisung vom Chefarzt Ihrer Krankenkasse bewilligt werden.

Welche Röntgenuntersuchungen werden regelmäßig empfohlen?

Mammographie: erstmals mit dem 35. Lebensjahr, ab dem 40. Lebensjahr alle 12 bis 18 Monate.

Bei welchen Untersuchungen wird ein Kontrastmittel verabreicht?

Kontrastmittel zum Trinken

  • Speiseröhren- und Magenröntgen
  • konventionelle Dünndarmpassage

Kontrastmittelpaste

  • Röntgen der Halsorgane

Kontrastmitteleinlauf

  • Doppelkontrastdarstellung des Dickdarms (Irrigoskopie )

Kontrastmittel in die Vene gespritzt

  • Nierenröntgen (IVP)
  • Beinvenenröntgen (Phlebographie)
  • bei einigen CT Untersuchungen

Wann muss ich nüchtern zur Untersuchung kommen?

  • Magenröntgen
  • Nierenröntgen
  • Beinvenenröntgen
  • bei einigen CT Untersuchungen
  • Sonographie des Oberbauches 
  • Sonographie des gesamten Abdomens

Sie werden bei der Terminvereinbarung über die genauen Details informiert.

 

Soll ich Vorbefunde mitbringen?

Sämtliche vorhandenen Vorbefunde und Röntgenbilder bringen Sie bitte zur Untersuchung mit.